25 Jahre Afro-Pfingsten Festival

THE COLOURS OF AFRICA

25 Jahre voller Musik und Begegnungen

Das Afro-Pfingsten Festival in Winterthur ist einzigartig: Seit 25 Jahren verbindet es Menschen unterschiedlichster Herkunft und schafft grossartige Erlebnisse. Das eindrucksvolle Erleben verschiedener Kulturen steht dabei im Zentrum. Sämtliche Sinne gehen auf Entdeckungsreise und machen Afrika mit all seinen Facetten erfahrbar.

Alles begann 1990 im Jugendkulturhaus Dynamo in Zürich. Das Programm bestand damals u.a. aus Auftritten und Workshops der senegalesischen Gruppe «Gaindé». Die Gründer des Festivals setzten sich zum Ziel, im zwischenmenschlichen Bereich «Goodwill» für Afrika zu schaffen und wollten einen positiven Kontrapunkt setzen zu den üblichen, meist schlechten Nachrichten und Vorurteilen. Lebensfreude, Selbstausdruck und Kreativität sollten von den afrikanischen Gästen auf ein breites Publikum überspringen. Auch heute ist dieses Anliegen immer noch aktuell. Das Afro-Pfingsten Festival ist ein Beispiel dafür, dass ein bereicherndes und multikulturelles Zusammenleben möglich ist.

Die nächsten Seiten informieren über die vielfältigen Bereiche von Afro-Pfingsten und geben einen Einblick in 25 Jahre bewegte und bewegende Festivalgeschichte.

AFRA Video gross